Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag

09:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr

Mittwoch, Freitag

08:00-12:00 Uhr

Terminvereinbarung telefonisch

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Stephan Popp

Brandstr. 19

90482 Nürnberg Laufamholz

 

Telefon 0911 - 50 18 79

Telefax 0911 - 54 84 779

 

info(at)zahnarzt-dr-popp(dot)de

Ihr Baby hat Zahnschmerzen? Der Nürnberger Zahnarzt Dr. Popp zeigt Hilfestellung für Babys beim Zahnen auf

Ungefähr ab dem 6. Monat ist es soweit: Die ersten Milchschneidezähne brechen durch. Diese neuen Milchzähne sehen zwar besonders süß aus, deren Wachstumsphase ist allerdings für das Baby meist unangenehm. Bei jedem Zahn-Wachstumsschub jammert das Baby, kaut auf Gegenständen und speichelt sehr viel. Zahnarzt Dr. Popp kann die Eltern beruhigen: "Eines ist an dieser Stelle sicher: Diese Baby-Zahnschmerzen sind normal und es ist keine besondere Behandlung nötig, da es sich nicht um Zahnschmerzen im eigentlichen Sinne handelt. Das Zahnen ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung Ihres Babys!"

Was hilft dem Baby gegen Zahnschmerzen beim Zahnen?

Damit die Beschwerden gelindert werden können, gibt es einfache Möglichkeiten, die die Eltern unternehmen können:

  • Zahnfleischmassage: Einfach den betroffenen Kieferkamm mit dem Finger leicht massieren. Unterstützend kann dabei auch eine spezielle Zahnen-Salbe helfen, die es in der Apotheke zu kaufen gibt.
  • Beißring: Dieser spezielle Ring ist dazu da, dass das Baby ihn ohne Probleme in den Mund stecken und darauf herum beißen kann. Ein kleiner Tipp: Vor dem Einsatz kurz in den Kühlschrank legen, denn gekühlt schafft er noch leichter Abhilfe.
Zahnschmerzen Baby zahnen

Milchzähne - das sollten Sie von Beginn an beachten

Damit diese "normalen und harmlosen" Zahnschmerzen später nicht zu "richtigen" Zahnschmerzen werden, sollten die Eltern einige Punkte von Beginn an beachten: Sobald der erste Milchzahn da ist, heißt es Zähne putzen! Wenn es anfangs nur 1 bis 2 Milchzähne im vorderen Bereich sind, reicht ein nasses Wattestäbchen zur Reinigung aus. Sobald mehr Milchzähne (Eck- und Backenzähne) vorhanden sind, sollte eine Kinderzahnbürste (diese ist kleiner als eine herkömmliche Zahnbürste) und Kinderzahnpasta (diese hat weniger Fluor) von den Eltern verwendet werden. Wenn Sie Fluortabletten geben, dann sollten diese nicht zusammen mit einer Kinderzahnpasta gegeben werden, da sonst zu viel Fluor im Einsatz ist, was wiederum schädlich sein kann. Es reicht dann der Fluorgehalt der Kinderzahnpasta vollkommen aus.

Kleinkinder frühzeitig an den Besuch beim Zahnarzt gewöhnen!

Bringen Sie Ihr Kleinkind bei Ihrem nächsten Zahnarztbesuch einfach mit - auch wenn es keine Zahnschmerzen hat. So können wir spielerisch die Vorgänge in der Zahnarztpraxis erklären und auch einmal in den Mund schauen. So können wir eine Angst vor dem Zahnarzt frühzeitig vermeiden!

Zahnarzt Dr. Popp - hier finden Sie uns in Nürnberg Laufamholz

Anfahrt Zahnarzt Dr. Popp Nürnberg

Reden wir darüber - sprechen Sie mich an!

Wer also einem Patienten helfen will, muss erst sein Problem richtig erkennen. Dafür gilt es, die richtigen Fragen zu stellen und genau hinzuhören. In meiner Nürnberger Praxis ist ein individuelles, ausführliches Vorgespräch deshalb unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung.