Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag

09:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr

Mittwoch, Freitag

08:00-12:00 Uhr

Terminvereinbarung telefonisch

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Stephan Popp

Brandstr. 19

90482 Nürnberg Laufamholz

 

Telefon 0911 - 50 18 79

Telefax 0911 - 54 84 779

 

info(at)zahnarzt-dr-popp(dot)de

Zahnimplantate sind ästhetisch und funktionell - Zahnarzt Dr. Popp aus Nürnberg klärt auf

Zahnimplantate Dr. Popp Nuernberg

Implantate sind eine Form des künstlichen Zahnersatzes. Sie schließen nicht nur die Zahnlücke, sondern stellen auch die Funktion des Kauapparates wieder her, die nach einem Zahnverlust oft eingeschränkt ist. Dabei sind sie im Optimalfall sowohl optisch als auch in ihrer Funktion von einem natürlich gewachsenen Zahn kaum zu unterscheiden.

Ein Implantat wird direkt in den Kieferknochen eingebracht und hat deswegen einen sehr stabilen Halt. Dank seiner speziellen Oberfläche verwächst es sehr gut mit dem Knochen. Implantate sind aufgrund ihrer Stabilität eine ideale Basis für unterschiedliche Zahnersatzlösungen wie Einzelkronen, Brücken oder sogar Vollprothesen.

Das Zahnimplantat - fast wie ein eigener Zahn

Der größte Vorteil eines Implantates ist jedoch: Sie werden bald vergessen, dass Sie überhaupt eines haben! Denn ein gut gemachtes Implantat ist wie ein Teil von Ihnen: Es ist nicht nur stabil und belastbar, sondern fügt sich auch optisch harmonisch in die Zahnreihe ein. Doch auch bei Zahnimplantaten gilt: Sie können eine gute Lösung sein, sind aber kein Allheilmittel. Lassen Sie uns darüber sprechen und vereinbaren Sie einen Beratungstermin in meiner Nürnberger Zahnarztpraxis. Wir informieren Sie ganz individuell über die Möglichkeiten der Implantologie. Gerne können Sie sich auch hier über den zeitlichen Ablauf der Implantation informieren.

Ein gut gemachtes Implantat

  • schließt vorhandene Zahnlücken
  • kann verloren gegangene Zähne ersetzen
  • ermöglicht einen festen Prothesenhalt
  • schont die eigenen Zähne

Was ist ein Zahnimplantat?

Das Wort Implantat kommt aus dem Lateinischen und setzt sich zusammen aus den Worten "Im" für "hinein" und "planta", was soviel wie "Steckling" oder "Setzling" bedeutet. Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die im Kieferknochen fest verankert und dann mit einer Zahnkrone versorgt wird. Soll nach einem Zahnverlust die entstandene Lücke funktionell und ästhetisch ansprechend geschlossen werden, ist ein stabiles Implantat oft eine gute Lösung.

Verhaltenstipps nach einem Eingriff zum Download

Diese Themen könnten für Sie auch interessant sein