Zahnarzt Dr. Stephan Popp

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
09:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr
Mittwoch, Freitag
08:00-12:00 Uhr
Terminvereinbarung nur telefonisch!

Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Stephan Popp
Brandstr. 19
90482 Nürnberg Laufamholz
Telefon 0911 - 50 18 79
Telefax 0911 - 54 84 779
info(at)zahnarzt-dr-popp(dot)de

Ich suche einen Kinderzahnarzt in Nürnberg - behandeln Sie auch Kinder?

Diese Frage wird mir häufig gestellt und meine Antwort lautet: JA! Die kleinen Patienten sind herzlich in meiner Nürnberger Praxis willkommen. Nachfolgend möchte ich Ihnen zeigen, wie meine Behandlungsphilosophie in Bezug auf Kinder aussieht.

Gesunde Zähne bei Kindern

Nach meiner Erfahrung liegt die Zahngesundheit bis zu einem Alter von ca. 10 Jahren auch in der Verantwortung der Eltern. Wenn also Eltern mit ihren Kindern zu mir in Behandlung kommen, dann ist der erste Schritt ein ausführliches Beratungsgespräch und die Aufklärung der Eltern, wie man Karies und Schmerzen bei Milchzähnen vermeiden kann.

Zahnvorsorge bei Kindern hat Priorität!

  • Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sollten 2x pro Jahr zum Nachschauen kommen. Nutzen in diesem Rahmen unbedingt die speziellen Vorsorgeuntersuchungen FU1, FU2 und FU3 der Krankenkassen.
  • Milchzähne werden abgenutzt und bewegen sich aufgrund des Kieferwachstums. Deswegen kann eine vorhandene Füllung schneller kaputt gehen. Kommen Sie also regelmäßig zur Kontrolle, dann können kleinere Schäden schnell entdeckt und meist ohne große Probleme beseitigt werden.
  • Grundsätzlich wird 1x pro Jahr eine Zahnreinigung von den Krankenkassen übernommen.
  • Je nach Einzelfall ist zudem eine Versiegelung der Fissuren (Fissuren = Zahnrillen) und/ oder auch ein Fluoridieren der Zähne möglich.
  • Abhängig vom Kieferwachstum stehen Milchzähne lückig oder eng im Kiefer. Somit ist auch bei Kindern oftmals die Reinigung der Zähne mit Zahnseide empfehlenswert. Das zeigen wir bei Bedarf.

Wie läuft eine Kinderbehandlung in der Zahnarztpraxis Dr. Popp ab?

Sobald die ersten Milchzähne da sind, empfehle ich den Eltern, in meine Praxis zu kommen. Somit gewöhnt sich der kleine Patient an die Abläufe in der Zahnarztpraxis bevor eine Behandlung nötig wird. Dies baut Vertrauen auf, denn Angst vor dem Zahnarzt braucht niemand haben! Gleichzeitig informiere ich den begleitenden Elternteil über die Zahngesundheit seines Kindes und welche Maßnahmen zu Hause wichtig sind. Hierzu gilt folgende Faustregel: Solange, bis das Kind schön schreiben kann (das ist i. d. R. bis zum Alter von 9-10 Jahren), müssen die Eltern immer nachschauen, ob die Zähne auch wirklich sauber geworden sind. Denn Kinder haben bis zu diesem Alter noch nicht die feinmotorischen Fähigkeiten entwickelt, die Zähne selbständig richtig zu säubern. In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass das Kind die erforderliche Zahnbehandlung nicht durchführen lassen will. Hier erfolgt dann eine Überweisung an einen Spezialisten, der die Möglichkeit hat, die Behandlung z. B. in Narkose durchzuführen.

Langeweile ade!

Damit das Warten nicht langweilig wird, gibt es im Wartezimmer eine Kinderspielecke mit Büchern und Spielzeug und eine Vitrine mit einer ständig wechselnden "Ausstellungen" von Lego STAR WARS über Lego IRON MAN bis hin zu echten Haifischzähnen. Und nach der Behandlung gibt es eine kleine Belohnung.

Nach oben